Ein Service-Modell mit Erfolg – IHK Berlin und das Projekt MAZAB

GettyImages-Copyright
Die Anerkennungsberatung der IHK Berlin hat durch die Kooperation mit dem Projekt MAZAB vom IQ Netzwerk Berlin ein innovatives Service-Modell für Ratsuchende und Antragsstellende im Bereich der beruflichen Anerkennung geschaffen. Die IHK Berlin berät antragsbegleitend zum Anerkennungsverfahren Fachkräfte mit einem ausländischen Berufsabschluss sowi...
Weiterlesen
  249 Aufrufe
249 Aufrufe

IHK Hannover und IQ Netzwerk Niedersachsen arbeiten Hand in Hand – Anerkennungsberatung

ThinkstockPhotos-588960966
In der IHK Hannover wurden bis heute mehr als 2000 Anerkennungen ausgestellt. Deutschlandweit kommt aktuell jede zehnte Anerkennung ausländischer Abschlüsse bei den IHK-Berufen aus der Wirtschaftsregion der IHK Hannover. Damit hat die IHK eine doppelt so hohe Erfolgsquote wie im Bundesdurchschnitt. Die IHK Hannover bietet Zuwanderern ein kombiniert...
Weiterlesen
  481 Aufrufe
481 Aufrufe

2000. ausländischer Berufsabschluss durch die IHK Hannover anerkannt

2000. Anerkennung eines ausländischen Berufsabschlusses durch die IHK Hannover: IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Horst Schrage (v.r.n.l.), Darko Trboljevac, der die Anerkennung als Industriemechaniker erreicht hat, Bernhard von Heyl, Vorstandsvorsitzender der VSM AG, Joachim Zahl, Leiter der Hauptbetriebe VSM.
In Hannover wurde am Mittwoch, 28. August, die 2000. Anerkennung einer im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikation an einen serbischen Industriemechaniker bei der VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG überreicht. „Fachkräftemangel ist heute das Top-Risiko für die weitere Entwicklung in unseren Unternehmen und wird sich durch den d...
Weiterlesen
  443 Aufrufe
443 Aufrufe

Fragen kostet nichts – Fördermöglichkeiten für Betriebe im Anerkennungsverfahren

Quelle: Pixabay
Der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit informiert über mögliche Fördermöglichkeiten für Betriebe – auch im Rahmen der beruflichen Anerkennung. UBA HWK besuchte die Experten der Agentur für Arbeit Krefeld vor Ort. Das Anerkennungsverfahren ist mit Kosten verbunden. Dies gilt nicht nur für Antragstellende – auch Betriebe müssen mit Mehrkosten...
Weiterlesen
  816 Aufrufe
816 Aufrufe

Gemeinsames Pilotprojekt Pro Recognition und EU-Krankenpflege Dienstleistungen GmbH & Co. KG gestartet

EU-Krankenpflege Dienstleistungen GmbH & Co. KG
City Scouts, Starterpaket, Mediation und berufsspezifische Sprachkurse – das sind nur einige der Hilfen, die ausländische Fachkräfte bei der EU-Krankenpflege Dienstleistungen GmbH & Co. KG in Anspruch nehmen können. Der Personaldienstleister aus Weimar hat sich auf die Vermittlung ausländischer Pflegekräfte an deutsche Krankenhäuser und Pflegee...
Weiterlesen
  865 Aufrufe
865 Aufrufe

Braucht das Anerkennungsverfahren eine Anpassung? FachexpertenInnen und PraktikerInnen im Austausch

Bundesbildungsministerin Anja Kaliczek
In Deutschland hat fast jeder Vierte einen Migrationshintergrund. Auf politischer Ebene wird daran gearbeitet, die Stellschrauben für die berufliche Anerkennung weiter zu optimieren, um Fachkräfte mit Migrationshintergrund besser in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren. Anlässlich der Auftaktveranstaltung am 17. Mai 2019 im Bundesministerium f...
Weiterlesen
  1080 Aufrufe
1080 Aufrufe

Anerkennungsberatung in den AHKs – ProRecognition setzt im Ausland an

Logo-ProRec
Rund um die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen gibt es in Deutschland bereits zahlreiche Beratungs- und Informationsangebote. Im Ausland allerdings nicht – diesen Service auch im Ausland zu verankern, ist Ziel des Projektes ProRecognition. Das Projekt etabliert zunächst acht Auslandshandelskammern und die Delegationen der Deutschen Wir...
Weiterlesen
  1197 Aufrufe
1197 Aufrufe

Handwerksbetriebe schauen über den Tellerrand

Bildrechte: Pixabay / rawpixel
„Handwerksbetriebe schauen über den Tellerrand" Durch das bevorstehende Fachkräfteeinwanderungsgesetz rückt die qualifizierte Einwanderung und damit auch die Berufsanerkennung verstärkt ins Blickfeld der Betriebe mit Fachkräftebedarf. Wie ist die Perspektive der Handwerkskammern auf den Status quo und welche Entwicklungen gilt es aktiv zu steuern? ...
Weiterlesen
  1303 Aufrufe
1303 Aufrufe

Aus eins mach zwei: UBA stellt sich neu auf

Aus eins mach zwei
Berufsanerkennung als Mittel der Fachkräftegewinnung und -entwicklung bei Unternehmen und Betrieben bekannt zu machen – mit diesem Ansinnen ist das Projekt »Unternehmen Berufsanerkennung« (UBA) vor gut 3 Jahren angetreten. Initiiert vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), gefördert ...
Weiterlesen
  1234 Aufrufe
1234 Aufrufe

Die Chancen des Anerkennungszuschusses nutzen: Ein Beitrag der f-bb

Logo_Anerkennungszuschuss_Web-002
Das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) ist eine der großen Forschungseinrichtungen im außeruniversitären Bereich in Deutschland. Es unterstützt die Weiterentwicklung des Berufsbildungssystems im In- und Ausland. Seit dem 1. Dezember 2016 vergibt das f-bb, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), den Anerkennungs...
Weiterlesen
  3589 Aufrufe
3589 Aufrufe

Preisträger 2017: BASF SE Ludwigshafen - Länderübergreifende Kooperation zur Fachkräftesicherung

BASF SE
Als das größte Chemieunternehmen der Welt möchte BASF SE wirtschaftlichen Erfolg mit gesellschaftlicher Verantwortung verbinden. Das Thema Fachkräftesicherung ist für den Konzern mit rund 114.000 Mitarbeitenden eine Herausforderung. Um ihr zu begegnen, ging das börsennotierte Chemieunternehmen im Jahr 2013 einen ebenso ungewöhnlichen wie erfolgreic...
Weiterlesen
  2749 Aufrufe
2749 Aufrufe
© 2018 Unternehmen Berufsanerkennung