Anpassungsqualifizierung – Mit den richtigen Werkzeugen an die Arbeit

© fotolia/roxcon
Viele Anerkennungsverfahren werden mit dem Ergebnis „teilweise Gleichwertigkeit" abgeschlossen. In diesen Fällen stellt sich die Frage: Sollen die festgestellten Unterschiede in einer Anpassungsqualifizierung ausgeglichen werden oder stellt sich die Fachkraft mit ihrem vorhandenen Know-how (also mit einer teilweisen Gleichwertigkeit) dem Arbeitsmar...
Weiterlesen
  180 Aufrufe
180 Aufrufe

Kein Zeugnis? Wie die Berufsanerkennung trotzdem klappt: Projektvorstellung „Netzwerk Qualifikationsanalyse (NetQA)“

Foto: Goodluz/Fotolia
​Im Kern besteht das Anerkennungsverfahren aus der Prüfung der eingereichten Dokumente und dem Vergleich von Ausbildungsinhalten und -dauer mit denen eines deutschen Referenzberufs. Voraussetzung dafür ist, dass die im Ausland erworbene Qualifikation durch entsprechende Dokumente nachgewiesen werden kann. Was passiert jedoch, wenn Unterlagen unvers...
Weiterlesen
  1317 Aufrufe
1317 Aufrufe

Maximale Chancenverwertung – Berufsanerkennung bei Borussia Mönchengladbach

Pedro Gomes
Die Berufliche Anerkennung hat viele Facetten. Als Pedro Gomes vor mehr als vier Jahren Portugal verließ, hätte er sicherlich nicht im Traum daran gedacht, mit seinem portugiesischen Berufsabschluss einmal für einen der größten und bekanntesten Fußballvereine in Deutschland tätig zu sein. Doch genau hier, bei Borussia Mönchengladbach, fängt der Ele...
Weiterlesen
  1227 Aufrufe
1227 Aufrufe

Neues Fachkräfteeinwanderungsgesetz – Wichtige Änderungen auf einen Blick

 ©ThinkstockPhotol
Um Deutschland für qualifizierte internationale Fachkräfte attraktiver zu machen und den steigenden Bedarf an Fachkräften in Deutschland durch Zuwanderung aus Drittstaaten zu erleichtern, hat der Bundesrat am 28. Juni 2019 das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) beschlossen. Es tritt zum 01. März 2020 in Kraft. Das Gesetz regelt klar, wer zu Arbeit...
Weiterlesen
  1872 Aufrufe
1872 Aufrufe

Ein Service-Modell mit Erfolg – IHK Berlin und das Projekt MAZAB

GettyImages-Copyright
Die Anerkennungsberatung der IHK Berlin hat durch die Kooperation mit dem Projekt MAZAB vom IQ Netzwerk Berlin ein innovatives Service-Modell für Ratsuchende und Antragsstellende im Bereich der beruflichen Anerkennung geschaffen. Die IHK Berlin berät antragsbegleitend zum Anerkennungsverfahren Fachkräfte mit einem ausländischen Berufsabschluss sowi...
Weiterlesen
  1273 Aufrufe
1273 Aufrufe

Zur Fachkräftesicherung hier entlang

Quelle: Pixabay
​Die berufliche Anerkennung ist zentraler Baustein im Zuge der Fachkräftesicherung in Deutschland. Daher ist es eines der wichtigsten Elemente von Unternehmen BerufsanerkennungHWK, das Thema Berufsanerkennung in den (regionalen) Handwerksstrukturen prominent zu platzieren und die Vernetzung unter Multiplikatoren zu fördern. Aus diesem Grund besucht...
Weiterlesen
  1464 Aufrufe
1464 Aufrufe

IHK Hannover und IQ Netzwerk Niedersachsen arbeiten Hand in Hand – Anerkennungsberatung

ThinkstockPhotos-588960966
In der IHK Hannover wurden bis heute mehr als 2000 Anerkennungen ausgestellt. Deutschlandweit kommt aktuell jede zehnte Anerkennung ausländischer Abschlüsse bei den IHK-Berufen aus der Wirtschaftsregion der IHK Hannover. Damit hat die IHK eine doppelt so hohe Erfolgsquote wie im Bundesdurchschnitt. Die IHK Hannover bietet Zuwanderern ein kombiniert...
Weiterlesen
  1257 Aufrufe
1257 Aufrufe

Fragen kostet nichts – Fördermöglichkeiten für Betriebe im Anerkennungsverfahren

Quelle: Pixabay
Der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit informiert über mögliche Fördermöglichkeiten für Betriebe – auch im Rahmen der beruflichen Anerkennung. UBAHWK besuchte die Experten der Agentur für Arbeit Krefeld vor Ort. Das Anerkennungsverfahren ist mit Kosten verbunden. Dies gilt nicht nur für Antragstellende – auch Betriebe müssen mit Mehrkosten ...
Weiterlesen
  1539 Aufrufe
1539 Aufrufe

Lass uns über Geld reden – Finanzierungsinstrumente für das Anerkennungsverfahren

Quelle: Pixabay
Mit dem Anerkennungsverfahren sind Leistungen verbunden. Leistungen kosten Geld. UBAHWK schafft einen Überblick über verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der beruflichen Anerkennung – und entdeckt Nachholbedarf. Während des Anerkennungsverfahrens können für die Beteiligten Kosten entstehen. Diese beginnen bei den Gebühren für das Verfa...
Weiterlesen
  2024 Aufrufe
2024 Aufrufe

Gemeinsames Pilotprojekt Pro Recognition und EU-Krankenpflege Dienstleistungen GmbH & Co. KG gestartet

EU-Krankenpflege Dienstleistungen GmbH & Co. KG
City Scouts, Starterpaket, Mediation und berufsspezifische Sprachkurse – das sind nur einige der Hilfen, die ausländische Fachkräfte bei der EU-Krankenpflege Dienstleistungen GmbH & Co. KG in Anspruch nehmen können. Der Personaldienstleister aus Weimar hat sich auf die Vermittlung ausländischer Pflegekräfte an deutsche Krankenhäuser und Pflegee...
Weiterlesen
  1673 Aufrufe
1673 Aufrufe

Braucht das Anerkennungsverfahren eine Anpassung? FachexpertenInnen und PraktikerInnen im Austausch

Bundesbildungsministerin Anja Kaliczek
In Deutschland hat fast jeder Vierte einen Migrationshintergrund. Auf politischer Ebene wird daran gearbeitet, die Stellschrauben für die berufliche Anerkennung weiter zu optimieren, um Fachkräfte mit Migrationshintergrund besser in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren. Anlässlich der Auftaktveranstaltung am 17. Mai 2019 im Bundesministerium f...
Weiterlesen
  1805 Aufrufe
1805 Aufrufe

Anerkennungsberatung in den AHKs – ProRecognition setzt im Ausland an

Logo-ProRec
Rund um die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen gibt es in Deutschland bereits zahlreiche Beratungs- und Informationsangebote. Im Ausland allerdings nicht – diesen Service auch im Ausland zu verankern, ist Ziel des Projektes ProRecognition. Das Projekt etabliert zunächst acht Auslandshandelskammern und die Delegationen der Deutschen Wir...
Weiterlesen
  2005 Aufrufe
2005 Aufrufe

Handwerksbetriebe schauen über den Tellerrand

Bildrechte: Pixabay / rawpixel
„Handwerksbetriebe schauen über den Tellerrand"Durch das bevorstehende Fachkräfteeinwanderungsgesetz rückt die qualifizierte Einwanderung und damit auch die Berufsanerkennung verstärkt ins Blickfeld der Betriebe mit Fachkräftebedarf. Wie ist die Perspektive der Handwerkskammern auf den Status quo und welche Entwicklungen gilt es aktiv zu steuern?Da...
Weiterlesen
  2106 Aufrufe
2106 Aufrufe

Aus eins mach zwei: UBA stellt sich neu auf

Aus eins mach zwei
Berufsanerkennung als Mittel der Fachkräftegewinnung und -entwicklung bei Unternehmen und Betrieben bekannt zu machen – mit diesem Ansinnen ist das Projekt »Unternehmen Berufsanerkennung« (UBA) vor gut 3 Jahren angetreten. Initiiert vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), gefördert ...
Weiterlesen
  2051 Aufrufe
2051 Aufrufe

3 FRAGEN zur Fachkräftesituation im Friseurhandwerk

Bildrechte: Pixabay
Mit über 6,8 Milliarden Euro Umsatz und täglich fast einer Million Kunden ist das Friseurhandwerk so gefragt wie nie zuvor. Die Zahl der Friseurbetriebe in Deutschland bleibt dabei konstant, die Handwerksrollenstatistik des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) dokumentiert derzeit 80.769 Salons. Doch der Fachkräftemangel ist in der Friseur...
Weiterlesen
  3000 Aufrufe
3000 Aufrufe

„Ja, das Handwerk will ausländische Fachkräfte integrieren!“

Bildrechte: Pixaby/ jarmoluk
Welche Faktoren beeinflussen den Beteiligungsgrad von Handwerksunternehmen an der Berufsanerkennung? Gibt es konkrete Hemmnisse, die Betriebe davon abhalten, Fachkräfte mit im Ausland erworbenen Abschlüssen einzustellen oder in ein Anerkennungsverfahren zu begleiten? Und schließlich: An welchen Stellschrauben kann gedreht werden, um die Berufsanerk...
Weiterlesen
  2906 Aufrufe
2906 Aufrufe

3 FRAGEN zur Fachkräftesituation in der kunststoffverarbeitenden Industrie

Bildrechte: getty images
​​​Der Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. vertritt seit 1950 die Unternehmerinteressen der Hersteller von Halbzeugen aus der Bau- und Möbelindustrie sowie Konsumprodukten aus Kunststoff. In unserem Interview beantwortet Ralf Olsen, Geschäftsführer des Industrieverbands Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V.,...
Weiterlesen
  2472 Aufrufe
2472 Aufrufe

3 FRAGEN zur Fachkräftesituation im Bäckerhandwerk

Bildrechte: JackF getty images
Mit 11.347 Meisterbetrieben, einem gestiegenen Gesamtumsatz von 14,48 Mrd. Euro und 273.700 Mitarbeitern zählt das deutsche Bäckerhandwerk zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor Deutschlands. Doch auch das Bäckerhandwerk spürt den Fachkräftemangel. Die Ausbildungszahlen sind seit mehreren Jahren rückläufig, freie Stellen können nicht besetzt werden u...
Weiterlesen
  2760 Aufrufe
2760 Aufrufe

Wir stellen vor: Unternehmenspreisträger R+S Group AG

© Jens Gyarmaty
Beispielhaft hat die R+S Group AG aus Fulda innovative Unternehmenspraxis und gute Ideen im Bereich der beruflichen Anerkennung bewiesen. Dieser Beitrag wurde mit einer Auszeichnung durch den Unternehmenspreis »Wir für Anerkennung« am 24. September 2018 gewürdigt. Um Fachkräfte zu gewinnen, geht die Unternehmensgruppe einen auf den ersten Blick vie...
Weiterlesen
  3026 Aufrufe
3026 Aufrufe

Wir stellen vor: Unternehmenspreisträger Alwo Altenwohn- und Krankenpflege Betriebs-GmbH

Fotograf Manfred H. Vogel
Ein weiterer unserer Unternehmenspreisträger, der in erfolgreicher Weise zeigt, wie innerbetrieblich und nachhaltig die Anerkennung ausländischer Abschlüsse eingesetzt werden kann, ist die Alwo Altenwohn- und Krankenpflege Betriebs-GmbH. Dafür wurde das Unternehmen mit dem Unternehmenspreis »Wir für Anerkennung« ausgezeichnet.Bei Betrachtung des Un...
Weiterlesen
  4049 Aufrufe
4049 Aufrufe
© 2018 Unternehmen Berufsanerkennung